Schutt, Steine, verlassene Gebäude, dunkle Tunnel und viele Verstecke unterhalb der Erdoberfläche lassen das Herz von Hundeführern in der Trümmersuche höher schlagen.

In einem kleinen, fast idyllischen Ort in Tschechien befindet sich ein großartiges Gelände, speziell angelegt für das Training von Trümmersuchhunden. Weltmeisterschaften fanden hier genauso tosenden Anklang wie auch internationale Rettungshundeprüfungen. Warum wird schnell klar…

Rettungshund

Anspruchsvoll und auf höchstem Niveau

Durchdachte Bauten mit vielen Möglichkeiten des menschlichen Witterungsaustrittes machen es nahezu unmöglich eine Übung „einfach nur so“ laufen zu lassen. Die Verstecke müssen mit dem Blick auf das Ziel, der Anzeige des Hundes an dem Ort der stärksten Witterung, sehr gut geplant werden. Selbstständig arbeitende Hunde haben bei dem weitläufigen Gelände einen klaren Vorteil. Neben vielen Tiefverstecken und einigen Gebäudekomplexen führen auch immer wieder unterirdische Röhren das Geländes entlang.

Rettungsund Trümmersuche Ausland

Ein Zusammenschluss von einigen Rettungshundeführern unterschiedlicher Organisationen aus dem Bundesgebiet hat dies für sich genutzt und eine ganze Woche lang, zusammen trainiert, geübt, gelacht, geschwitzt und sich ausgetauscht.

Wir bedanken uns bei allen Kameraden und Kameradinnen für die schöne Woche.

Rettungsund Trümmersuche Ausland
Lust bekommen mitzumachen ?